Allgemein Gesundheit

Zykluskontrolle mit dem OvulaRing

on
9. November 2020

Anzeige | Ihr möchtet euren Zyklus besser kennenlernen, weil ihr schwanger werden oder natürlich verhüten wollt? Wie bereits im letzten Beitrag angekündigt, möchte ich euch etwas mehr über die Zykluskontrolle mit Hilfe von OvulaRing erzählen.

Ich durfte den Ring testen. Wie meine persönliche Erfahrung damit war und ob ich sogar schwanger geworden bin, könnt ihr in diesem Beitrag lesen.

Was ist der OvulaRing überhaupt?

Der sogenannte OvulaRing ist ein Kunststoffring, der mit Hilfe eines vaginalen Biosensors die Körperkerntemperatur kontinuierlich misst. Anhand eines Lesegeräts werden diese Daten über einen USB Anschluss an eine hauseigene Software übermittelt, die deinen Zyklus entsprechend auswertet.

Der Kunststoffring darf 30 Tage verwendet werden, der Biosensor hält 6 Monate und wird dann automatisch ausgetauscht.

Ihr könnt euch das Ganze auf dem Smartphone, Tablet oder PC anschauen und auch kleine Hinweise, die die Temperatur beeinflussen (z.B. Sport), notieren.

Wie funktioniert der OvulaRing?

Immer mehr Frauen möchten heutzutage auf eine hormonelle Verhütung aufgrund der massiven Nebenwirkungen verzichten. Hierbei hilft der OvulaRing den individuellen Zyklus zu messen und auszuwerten. Anhand der Daten erkennst du dein Zyklusmuster und ob dein Zyklus gesund ist oder evtl. eine hormonelle Störung vorliegt z.B. PCO Syndrom.

Der Sensor misst automatisch und kontinuierlich alle 5 Minuten (d.h. 288 mal am Tag) die Körperkerntemperatur, welche kurz nach dem Eisprung deutlich ansteigt (ca. 0,25 – 0,5°C). Früher vermutete man, dass der tiefste Temperaturwert kurz vor dem Aufstehen erreicht wird. Durch diesen Sensor konnte man dies widerlegen. Sie erreicht zwischen 0 Uhr und 3 Uhr den tiefsten Punkt. Bleibt die Temperatur 3 Tage erhöht, kann man davon ausgehen, dass ein Eisprung stattgefunden hat. Zusätzlich gibt auch der Zervixschleim Hinweise darauf, denn dieser ist zur Zeit des Eisprungs flüssig und spinnbar.

Auch die Eisprünge sind nicht wie in allen Lehrbüchern beschrieben am 14. Tag des Zyklus, sondern bei vielen Frauen weit über dem 20. Tag hinaus. Und das ganz ohne Hormonstörungen.

Es gibt nur sechs Tage pro Zyklus (vier Tage vor ES, der ES und 1 Tag nach ES), an denen du schwanger werden kannst. Und diesen Zeitraum zeigt dir OvulaRing exakt an, sodass du deinen Kinderwunsch genau planen oder entsprechend verhüten kannst. Zwei Tage vor dem ES hast du die größte Chance schwanger zu werden.

Anwendung:

  1. Einsetzen am 6. Zyklustag
  2. das Auslesen kann die Frau individuell steuern
  3. Entnahme des Rings bei der nächsten Blutung
  4. es fängt wieder von vorne an

Fünf gute Gründe für den OvulaRing

  1. tagesaktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit
  2. genaue Auswertung, egal ob du im Schichtdienst arbeitest, Stress hast oder krank bist
  3. einfache Anwendung, nicht spürbar
  4. individuelle Fruchtbarkeitsmuster werden erkannt, präzise Aussagen zum Zyklusgeschehen
  5. wenn OvulaRing deinen Eisprung nicht bestimmen kann, du aber nachweislich eine Ovulation hattest, bekommst du dein Geld zurück
Rabatt Code OvulaRing. Spare 5%

Eine tolle kompakte schöne Zusammenfassung, wie der weibliche Zyklus funktioniert, findest du hier.

Und ganz wichtig: Die Merck BKK übernimmt sogar bis zu 85 % der Kosten für OvulaRing. Mehr dazu findet ihr hier.

Meine eigene Erfahrung

Ich habe mehr oder weniger durch Zufall von diesem Sensor gehört und wollte ihn testen. Denn auch ich habe PCO Syndrom mit unregelmäßigen Zyklen und wollte schwanger werden. Meine Zyklen sind teilweise über 70 Tagen lang und meine Ärztin sagte, ich könne erst schwanger werden, wenn diese bei ca. 35 Tagen liegen würden, weil ich so keinen Eisprung haben würde.

Zyklus 1 mit OvulaRing
Zyklus 1 mit OvulaRing

Mein erster „Testzyklus“ mit OvulaRing war 70 Tage lang. Dank des Sensors konnte ich feststellen, dass an Tag 57 sogar ein Eisprung stattgefunden hatte, was natürlich für große Erleichterung sorgte. Der zweite Zyklus hingegen war deutlich kürzer. Dank des Rings konnte ich die fruchtbare Phase ganz genau abpassen und wurde tatsächlich direkt schwanger. Heute bin ich in der 14. Woche und bin unheimlich dankbar, OvulaRing entdeckt zu haben.

Zyklus 2 mit OvulaRing
Zyklus 2 mit OvulaRing – meine Schwangerschaftskurve

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT