Allgemein

Tipps für (lange) Flüge

By on 22. Juli 2018

Wer kennt das nicht?! Man sitzt 16 h in einem Flugzeug und hat dann vielleicht noch einen 6 stündigen Weiterflug ans Reiseziel. Die Gedanken kreisen und man überlegt, was man am besten tun kann, damit die Reise halbwegs erträglich wird und man nicht schon genervt am Reiseziel ankommt. Gerade auch nach der Rückreise möchte man einigermaßen erholt in der Heimat ankommen.

Ich bin schon um über 30 mal geflogen, sodass ich euch einige sehr gute, persönliche Tipps geben kann. Ob kurze oder lange Strecken, gute Tipps können nie schaden.

 

Beinfreiheit

Für mich als 1,87 m große Frau ist die Beinfreiheit tatsächlich immer ein riesen Thema. Fliegen soll für mich nicht unerträglich werden, denn so macht der Start in den Urlaub keinen Spaß. Natürlich ist die teuerste Möglichkeit die Business Class zu buchen, je nach Fluglänge kostet das aber gern mal 5000€. Ich bin bereit mehr Geld auszugeben, aber es sollte im Rahmen bleiben. Eine weitere Möglichkeit ist das Reservieren von Sitzplätzen an den Exitgängen oder ganz vorn die erste Reihe.

Und da kommt auch schon mein Tipp. Der XL Sitz nach Australien im Exitgang hätte mich knappe 160 € gekostet pro Flug. Da ich eine ziemlich teure Reise geplant hatte, wollte ich aber irgendwo auch etwas sparen. Somit ging ich auf Risiko und fragte direkt am Gate vor dem Einsteigen, ob sie einen freien XL Sitz haben würden, da ich so groß sei. Und tata, ich bekam ihn kostenlos. Genauso machte ich das auf dem Rückflug und es funktionierte. Also sparte ich direkt mal 320 €.  Die erste Reihe auf der rechten Seite oder im mittleren Gang habe ich einmal extra gebucht auf dem Flug nach Ägypten – würde ich nie wieder tun. Du hast zwar ein paar Zentimeter mehr Platz aber hast dann eine Wand vor dir, die extrem stört. Ansonsten kannst du ja immer die Füße unter den Sitz strecken, da hat man fast noch mehr Platz.

 

Getränke für den Flug

Für mich auch ein sehr wichtiges Thema: Getränke. Um sich das ständige Warten auf die Rundgänge der Flugbegleiter zu sparen oder aber das ständige Klingeln, um nach einem weiteren Getränk zu fragen, kaufe ich mir vor dem Flug (wichtig: nach der Handgepäckskontrolle!) immer eine Flasche Wasser. Die Flasche kann man ohne Probleme mit in den Flieger nehmen. Gerade wenn man lange fliegt (Australien waren 24h mit umsteigen), hat man keine Lust ständig zu warten, wenn man Durst hat und kann so dann zu jeder Zeit seinen Durst stillen. Die Luft ist trocken und kühl, daher immer genug trinken, damit die Schleimhäute nicht austrocknen! Beim Umsteigen kommt es auf die Kontrolleure an, ob die Flasche mit darf. Ich hatte da schon beide Varianten.

 

Wlan im Flugzeug

Für die langen Flüge über 10 h buche ich mir meist WLAN im Flugzeug. In der Regel sind es Hotspots über Telekom, mit denen man als Kunde auch günstigere Tarife buchen kann. Ich persönlich kann keine 5 h TV schauen oder 3 h Buch lesen, das ist aber Typsache. Und mal ganz ehrlich.. das Wlan kostet meist um die 10-20 € auf langen Flügen. Definitiv bezahlbar. Aber passt auf eure Daten auf im öffentlichen Internet. Ich spreche aus Erfahrung und sag nur Hotspot Deutsche Bahn. 😛

 

Hygieneartikel nicht vergessen

 

Auch besonders wichtig sind Hygieneartikel für lange Flüge. Wer kennt es nicht, wenn man stundenlang fliegt und sich total ekelig fühlt. Man ist ggf. noch umgestiegen und hat schon mehrere Flüge hinter sich. Dann einfach ein kleines Case einpacken mit Utensilien zum frisch machen. Am wichtigsten für mich: Zahnbürste, Zahncreme, Deo, Feuchttücher, Nasencreme und frische Unterwäsche.

 

Aufgeblähter Bauch im Flugzeug

 

Was gibt es schlimmeres als einen aufgeblähten Bauch in einem Flugzeug?! Natürlich kann man etwas darauf achten, was man an Board isst und trinkt. Meist hilft das aber nicht ganz, denn durch den geringen Luftdruck und das viele Sitzen wird eine Luftansammlung im Darm gefördert. Als Kinderkrankenschwester kann ich empfehlen Lefax Kautabletten oder Lefax intensiv Dragees mitzunehmen und einzunehmen, das hilft schon ungemein. Regelmäßiges Aufstehen und über den Gang laufen hilft auch oder einfach regelmäßig zur Toilette gehen, wenn gar nichts mehr geht. Es ist bei langen Strecken wirklich ein lästiges Thema.

 

Ich hoffe ich konnte ein paar sinnvolle Tipps geben und die nächsten Flüge werden etwas angenehmer für den ein oder anderen.

 

 

Dieser Beitrag enthielt unbezahlte Werbung.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Michelle
Hessen/Deutschland

Hey, mein Name ist Michelle. Ich habe - gemeinsam mit meinem Freund Christoph - die Leidenschaft des Reisen entdeckt. Ich möchte euch gerne Tipps für eure nächste Reise geben und euch mit meinen Reisezielen inspirieren. Ganz wichtig: jeder hat andere Vorstellungen vom Reisen - sei du selbst und lass dir nichts aufzwingen. Viel Spaß beim Lesen!

Suche
Wir schenken dir 34 Euro
Die beste Kreditkarte zum Reisen
Unterkünfte
Booking.com