Asien

Singapur als Stop Over

By on 13. Oktober 2019

Welcher Ort eignet sich nicht besser für einen Stop Over als Singapur?!

Im Sommer 2017 nutzen wir diesen Ort, um unsere Anreise nach Bali etwas angenehmer zu gestalten. Wir waren 3 Tage in Singapur unterwegs. 

Ich berichte euch hier über unsere Eindrücke und Erfahrungen in dieser futuristischen und multikulturellen Stadt.

Marina Bay Singapur
Marina Bay Singapur

Wichtige Regeln in Singapur

Für mich ist Singapur die wohl sauberste Stadt überhaupt. Müll, Kaugummis und Co. findet man hier nicht auf dem Boden. Allerdings gibt es hier auch sehr hohe Strafen, die für uns Europäer eher ungewöhnlich sind. Hier ein paar Beispiele:

  • Der Besitz und Konsum von Rauschgiften wie Marihuana oä werden zum Teil mit dem Tode bestraft. 
  • Männer, passt in der Öffentlichkeit (U-Bahn, Parks) etwas auf. 😛 Frauen werfen fremden Männern vermehrt unsittliche Berührungen vor, die zu hohen Geld- und Gefängnisstrafen führen.
  • die Einfuhr von Kaugummis ist in Singapur verboten. Hier bekommt man Kaugummis nur in der Apotheke nach Anordnung. Wer widerrechtlich handelt zahlt sehr hohe Strafen. 
  • Das Rauchen ist nur an speziell ausgewiesenen Orten erlaubt. Raucht niemals in der Nähe einer Bushaltestelle – das wird sonst sehr teuer. 
  • Keine Getränke oder Lebensmittel in der Bahn zu sich nehmen. Auch das kann sehr teuer werden. 
  • Müll auf den Boden werfen wird mit Sozialstunden und/oder Geldstrafe bestraft.
Chinatown Singapur
Chinatown Singapur

Wie ist das Klima & wann die beste Reisezeit?

Singapur kann zu jeder Jahreszeit sehr gut bereist werden. Hier herrscht tropisches Klima mit etwa 25- 33 Grad Celsius. Regen fällt vermehrt in den deutschen Wintermonaten, allerdings meist nur sehr kurz. Was man dort absolut nicht unterschätzen darf ist die extrem hohe Luftfeuchtigkeit. Wäsche Trocknen ohne Maschine ist hier sehr mühsam. 

Dafür gibt es kaum einen Ort der hier nicht klimatisiert ist. Tage wie das chinesische Neujahr oder das große Formel-1 Rennen solltet ihr auf jeden Fall meiden, da natürlich alles sehr teuer sein wird in dieser Zeit. 

Was benötigt man für die Einreise und wie sind wir angereist?

Angereist sind wir mit Lufthansa, eine unserer liebsten Airlines. Vergleichbar sind aber auch Singapore Airlines, welche ebenfalls Non-Stop Flüge anbieten. Immerhin gelten Sie als eine der besten Fluggesellschaften der Welt. 

Für die Einreise benötigt ihr kein Visum. Im Flugzeug erhaltet ihr ein Formular, mit welchem ihr 30 Tage Aufenthalt habt. Per Schiff sind es sogar nur 14 Tage.

Viele Infos erhielt ich auch durch meine geliebten Reiseführer von Marco Polo, welchen ich wärmstens empfehlen kann.

Chinatown Singapur
Chinatown Singapur

Was sollte man einpacken?

Mit einem Mix aus kurzer Kleidung und einigen langen Sachen ist man in Singapur gut bedient. Gerade wegen der extremen klimatisierten Räume benötigt man immer wieder eine dünne Jacke. 

Meine Packliste für Asien sind hier zu finden, genauso auch die Packliste zum selbst abhaken.

Für die Steckdosen in Singapur benötigst du übrigens einen Adapter. Hier kann ich dir einen Universaladapter empfehlen, den du überall auf der Welt nutzen kannst, mit extra schneller Ladung.

Welche Währung gibt es in Singapur?

In Singapur bezahlt man mit Singapore Dollar (1 € = 1,50 SGD; 1 SGD = 0,68 €). Geldautomaten findet man an jeder Ecke, man kann aber auch sehr viel mit der Karte direkt zahlen.

Mit welchen Transportmitteln kommt man von A nach B?

In der Stadt ist man mit der U-Bahn (MRT: Mass Rapid Transit) sehr gut und unkompliziert unterwegs. Für die Fahrten kann man entweder Einzeltickets ziehen oder eine aufladbare Karte (EZ-Link-Karte) erwerben. So kann man einen Tag (10 SGD), zwei Tage (16 SGD) oder drei Tage (20 SGD) lang so oft fahren, wie man möchte. Einzelne Fahrten kosten zwischen 1 und 2,40 SGD. 

Die Karten können allerdings nur an bestimmten TransitLink Verkaufsstellen gekauft werden –  unter anderem hier: Orchard, City Hall, Raffles Place, Bayfront, Tanjong Pagar, Harbourfront, Chinatown, Farrer Park, Changi Airport, Bugis, Lavender, Jurong East, Kranji, Woodlands, Ang Mo Kio. 

Die Karte wird am Eingang des Bahnhofs auf ein Gerät gehalten, damit sich die Schranke öffnet. Am Ausgang der Endstation wird dann der entsprechende Betrag an der Schranke von der Karte abgezogen. Ein sehr praktisches System wie ich finde.

U-Bahn Singapur
U-Bahn Singapur

Vom Flughafen in die Stadt fährst du mit der Changi Airport Line zur Station Tanah Merah. Dort kannst du dann in die East-West-Linie (EW) der MRT umsteigen, welche dich direkt ins Zentrum bringt. Mit nur einmal Umsteigen bist du in ca. 40 Minuten dort.

Die MRT-Züge fahren zwischen 5:30 und 0:30 in der Nacht. 

Mit dem Bus kann man ebenfalls günstig verreisen. Taxi Fahrten sind dafür etwas teurer und laufen über ein Taxameter. 

U-Bahn-Netz Singapur
U-Bahn-Netz Singapur

Gibt es gute Restaurants in Singapur?

Singapur ist das Food Paradies schlechthin. Hier gibt es wirklich alles was das Herz begehrt und das in sehr guter Qualität. Gerade am Hafen an der Esplanade findet man tolle Restaurants, die etwas hochpreisiger sind als andere in der Stadt, aber dafür richtig lecker. Auch in den Shopping Malls kommt der Genuss nicht zu kurz. Hier findet ihr riesige Food Courts mit Essen aus aller Welt.

Restaurant Marina Bay

Welche Unterkunft hatten wir?

Nach reichlicher Überlegung entschieden wir uns für das Marina Mandarin Singapore*. Das Hotel gehört zu der gehobenen Klasse mit 5 Sternen und befindet sich zentral am Hafen. Uns war eine Unterkunft mit Blick auf den Hafen, sowie das berühmte Marina Bay Sands wichtig. Das Hotel war luxuriös und wunderschön ausgestattet. Die Außenanlage hatte einen schönen Pool zum Schwimmen an heißen Tagen. Wer also ein zentrales Hotel in gehobener Klasse sucht ist hier genau richtig.

Auch für unterwegs hatte das Hotel eine super Erfindung. Hier gibt es auf jedem Zimmer ein Smartphone, mit welchem man sich durch die Stadt leiten lassen kann. Eine mobile Stadtkarte, sowie Restaurant und Shopping Mall Finder waren ein Teil der Funktionen und ohne lokale SIM Karte ein wirklich großartiges Gadget.

Marina Mandarin Stadtblick
Marina Mandarin Stadtblick
Pool Marina Mandarin
Pool Marina Mandarin

Was ist sehenswert in Singapur?

Orchard Road

Die wohl bekannteste Shopping Meile in Singapur ist die Orchard Road. Hier sind dutzende Einkaufszentrum auch zum Teil unterirdisch miteinander verbunden. Wir gingen teilweise nur durch die Zentren, um einen klimatisierten Weg zu gehen, denn die Luftfeuchtigkeit ist extrem hoch und hat uns schwer zu schaffen gemacht. Die Geschäfte haben hier von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Gardens by the Bay

Mit einem Quadratkilometer ist Gardens by the Bay ein weiterer gigantischer botanischer Garten in Singapur. Hier findet man Restaurants, eine riesige Freiluftbühne, der Cloud Forrest (Indoor-Regenwald), der Flower Dome (riesiges gekühltes Gewächshaus) und die berühmten Super Trees, welche nicht nur futuristisch aussehen, sondern auch als Abluftrohre von Klimaanlagen dienen. Hier gibt es täglich um 21 Uhr eine Lichtshow, während der die künstlichen Riesenbäume zu einem Musikmedley leuchten (19:45 und 20:45 Uhr). Zwischen den Bäumen befindet sich noch ein sogenannter Skywalk, auf dem man einen tollen Blick über den Park hat.

Marina Singapur
Ausblick von der Dachterasse des Marina Bay Sands

Marina Bay Sands

Eines der bekanntesten Hotels im asiatischen Raum ist das Marina Bay Sands. Man könnte es auch als eine eigene Stadt mit Hotel bezeichnen, denn hier findet man 50 Restaurants, ein Theater, eine Schlittschuhlaufbahn, ein Kongresszentrum und ein Einkaufszentrum. Im Untergeschoss befindet sich ein Fluss, auf dem man sich mit einem Boot treiben lassen kann. Wer gerne zockt, kann hier im größten Kasino Singapurs sein Geld loswerden. Der Eintritt für Ausländer ist hier kostenlos. 

Der Skypark im 57. Stock mit Dachterrasse und Pool kann für 23 SGD besucht werden. Um diesen Eintritt zu umgehen habe ich einen kleinen Geheimtipp. Geht auf die rechte Seite des Hotels, nehmt einen Aufzug ins Restaurant ganz oben und bestellt euch ein Getränk. So könnt ihr kostenlos diesen fantastischen und einmaligen Ausblick über ganz Singapur bis zu den Nachbarländern bestaunen. 

Abends wird die Wasserfront vom MBS zur Projektionsfläche für eine 15-minütige Lichtshow (täglich 20 und 21:30 Uhr, Fr/Sa zusätzlich noch 23 Uhr).

Marina Bay Sands
Blick vom Hafen zum MBS
Indoor Fluss Marina Bay Sands
Indoor Fluss im UG des Marina Bay Sands

Merlion Park

Das Fabelwesen Merlion bestehend aus jeweils einer Hälfte Fisch und einer Hälfte Löwe ist das Wahrzeichen Singapurs. Das wasserspeiende Objekt steht direkt am Wasser des Marina Bay (Seite Finanzdistrikt). 

Nicht weit davon entfernt befindet sich das Esplanade Outdoor Theatre, wo man am Abend bei toller Musik am Ufer sitzen kann.

Merlion Statue
Merlion Statue
Esplanade - Theatres on the Bay
Esplanade – Theatres on the Bay

Chinatown

Chinatown ist eine wahre Touristenattraktion geworden. Hier sollte man sich allerdings fernab von der überlaufenen Fußgängerzone bewegen. Die versteckten Gassen haben tolle Souvenirläden, Restaurants und historische Gebäude zu bieten. Hier kann man viele Stunden problemlos verweilen. Ein optisches Highlight war für uns der Buddha Tooth Relic Temple und Sri Mariamman Tempel. 

Buddha Tooth Relic Temple Chinatown
Buddha Tooth Relic Temple Chinatown
Sri Mariamman Tempel Chinatown
Sri Mariamman Tempel Chinatown

Little India

Ebenfalls ein beliebtes Viertel – Little India. Viele ungewohnte Gerüche von Kräutern, Gewürzen und anderen Leckereien aus Indien sind hier zu finden. Auch einige wunderschöne bunte Gebäude können hier bestaunt werden. Unser Aufenthalt dort war kurz, da ich mich dort aufgrund mancher Menschen sehr unwohl und belästigt gefühlt habe. Viele andere Reisende berichten jedoch durchweg positives.

House of Tan Teng Niah - Little India
House of Tan Teng Niah – Little India

Resort World Sentosa

Sentosa haben wir selbst nicht besucht, allerdings viel positives gehört. Hier findet ihr ein riesiges Freizeitparadies mit Zip-Lines, das weltgrößte Aquarium, ein Wachsfigurenkabinett, Strände, Shows und viele weitere Attraktionen.

Ich freue mich, wenn ich euch Singapur ein wenig näher bringen konnte und ggf. die ein oder andere Frage beantworten konnte.

Hinterlasst mir gern ein Kommentar.

Dieser Beitrag enthält Werbung

TAGS

25. September 2019

7 Comments
  1. Antworten

    Lisa & Päddl

    14. Oktober 2019

    Wow diese bunte Vielfalt ist einfach beeindruckend!
    Wir waren leider noch nicht in Singapur. Aber das wäre in jedem Fall mal eine Reise für mehrere Tage wert. Danke für den tollen Bericht.

    Liebe Grüße von machmaleineauszeit

    • Antworten

      Michelle

      20. Oktober 2019

      Hey Lisa,
      Ja ich kann es nur wirklich nur ans Herz legen mal einen kleinen Stopp dort zu machen.
      Grüße

  2. Antworten

    Katrin Haberstock

    18. Oktober 2019

    Toller Artikel, richtig gut gemacht.
    Wir waren letztes Jahr in Singapur. Es war unser Stopp over zu Bali. Dafür eignet sich die Stadt wirklich hervorragend.
    Alles was du aufgezählt hast hab ich auch gesehen und man kann es nur empfehlen sich das alles anzuschauen.

    Liebe Grüße
    Katrin Haberstock

    • Antworten

      Michelle

      20. Oktober 2019

      Danke Katrin.
      Bei uns war es auch der Zwischenstopp zu Bali. 🙂
      Liebe Grüße

  3. Antworten

    Kerstin

    19. Oktober 2019

    Liebe Michelle,

    was für ein toller Artikel über Singapur. Ich war selber noch nicht dort und war mir immer nicht ganz sicher, ob mich die Stadt reizt oder nicht. Ich denke aber, dass man dort definitiv ein paar wirklich tolle Tage verbringen kann.
    Das Essen sieht super aus und auch das Hotel gefällt mir richtig gut! Und es scheint dort schön bunt zu sein, das mag ich!!
    Krass, dass man Kaugummis nicht mal einführen darf. Das wusste ich noch nicht ;-). Muss ich mir merken.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Antworten

      Michelle

      20. Oktober 2019

      Hey Kerstin, ja das ist wirklich krass mit den Kaugummis. Ich dachte am Anfang auch, das es Quatsch ist. Dafür ist die Stadt mega sauber! Kein bisschen Müll auf der Straße – wäre eine Idee für DE.

  4. Antworten

    Mandy

    23. Oktober 2019

    Ein großartiger Beitrag! In einigen Wochen fliegen wir auch nach Singapur, Deine Tipps sind ausgesprochen informativ.
    Sehr hilfreich ist der Hinweis mit der Jacke für die vielen klimatisierten Orte, da mir schnell kalt wird.
    Deinen Geheimtipp für den 57. Stock habe ich schon abgespeichert. Das probieren wir aus.
    Vielen Dank für Deinen interessanten Bericht.
    Viele Grüße
    Mandy

LEAVE A COMMENT

Michelle
Hessen/Deutschland

Hey, mein Name ist Michelle. Ich habe - gemeinsam mit meinem Freund Christoph - die Leidenschaft des Reisen entdeckt. Ich möchte euch gerne Tipps für eure nächste Reise geben und euch mit meinen Reisezielen inspirieren. Ganz wichtig: jeder hat andere Vorstellungen vom Reisen - sei du selbst und lass dir nichts aufzwingen. Viel Spaß beim Lesen!

Suche
Neuste Beiträge
Wir schenken dir 30 Euro
Die beste Kreditkarte zum Reisen
Unterkünfte
Booking.com