Corona Hochzeit
Allgemein Lifestyle

Corona Hochzeit – Heiraten in der Pandemie

on
4. Mai 2021

Anzeige |  Im Dezember haben wir uns das Ja- Wort gegeben und uns von Corona nicht abhalten lassen. Auch wenn alles ganz anders geplant war, sind wir auch im Nachhinein sehr glücklich über unsere Entscheidung noch im Jahr 2020 geheiratet zu haben. Wie unsere Corona Hochzeit genau abgelaufen ist – von Antrag über Planung bis zum großen Tag – berichte ich euch hier.

Hochzeit Schlosspark Weilburg

Nachdem ich nach über 10 Jahren Beziehung den überraschenden Heiratsantrag im Frühling 2020 bekam, war die Vorfreude auf die kommende Hochzeit groß. Doch schnell wurde klar, dass uns die Pandemie Probleme bereiten wird. Geplant war ursprünglich eine wunderschöne Sommerhochzeit im September zum Jahrestag. Wir schauten uns verschiedene Locations an, doch schnell war klar, wir können langfristig nichts planen, da wir im schlimmsten Fall alles abblasen müssen. Die Corona Regeln änderten sich gefühlt wöchentlich, sodass wir erst einmal alles auf Eis legten und den Sommer/ Herbst abwarteten.

Da sich im Herbst unser Nachwuchs ankündigte, rollten wir alles wieder auf, als die magische Grenze der 12. Woche überstanden war. Sodass wir uns dazu entschlossen, noch in diesem Jahr zu heiraten. Also ging es los mit der kurzfristigen Planung einer „Corona Hochzeit“.

Hochzeit Schlosspark Weilburg

Die Brautkleid Suche

Die Organisation im Vorfeld war durch ständige Schließungen der Geschäfte unheimlich schwierig. Doch ich hatte Glück ein kleines aber feines Braut Atelier im schönen Fulda gefunden zu haben.

Sovestia – ein Brautstudio, welches Individualität, Herzlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis vereint. Hier findet man wunderschöne Brautkleider bekannter, internationaler und nationaler Hersteller. Aber auch individuelle Wünsche können wunderbar berücksichtigt werden, da sich direkt im Geschäft eine integrierte Schneiderei befindet.

Nach einem kurzen Telefonat und Schilderung der kurzfristig geplanten Hochzeit bekam ich glücklicherweise sehr zeitnah einen Termin bei Sovestia. Trotz Pandemie Einschränkungen wurde es mir möglich gemacht drei Begleitungen zur Anprobe mitzunehmen (natürlich mit entsprechenden Hygienevorkehrungen). Wie es der Zufall wollte, sollte gerade in dieser Zeit eine Trunkshow mit A Bela Noiva stattfinden, sodass ich super viel tolle Auswahl des Herstellers vor Ort sehen, fühlen und tragen konnte. Schon nach vier Kleidern war klar, welchen Stil ich bevorzuge. So ließ ich ein individuelles Kleid aus zwei schon bestehenden Modellen kombinieren (Oberteil des einen und Unterteil des anderen Kleids). Als Eyecatcher entschied ich mich noch für einen Gürtel, der Ober- und Unterteil trennt. Auf meinen Schleier wurde mir noch von A Bela Noiva die Spitze des Kleides gestickt und die Schneiderin von Sovestia fertigte mir eine Stoffmaske mit der selben Spitze an. Ihr seht also – es ist alles möglich.

Mein Kleid wurde in Rekordzeit geschneidert und schon nach wenigen Wochen geliefert, sodass unserer Hochzeit im Dezember nichts mehr im Wege stand. Die letzte Anprobe mit kleinen Änderungen wurde kurz vor der Hochzeit vorgenommen und ich war überglücklich über meine Entscheidung das Kleid gewählt zu haben. Da Sovestia eine eigene Damenmaßschneiderin hat, konnten kleine Änderungen in kürzester Zeit getätigt werden, was bei unserer kurzen Planungsphase Gold wert war.

Wer aber auch in Zeiten des Lockdowns auf der Suche nach einem Brautkleid ist, kann hier fündig werden. Sovestia bietet kostenfreie Online Beratungen und sogar ein – speziell für die Pandemie entwickeltes – Brautkleidmobil an. Hier kannst du deine Kleider per Video Call aussuchen und sie zuhause mit deinen Liebsten anprobieren. Mehr dazu findest du hier.

Der große Tag

Alles was im Vorfeld „geplant“ wurde, musste an unserem Hochzeitstag leider umgeworfen werden. Denn der Lockdown fiel genau auf diesen Tag. Also konnten statt 12 Personen nur wir alleine als Brautpaar ins Standesamt. Eine richtige Corona Hochzeit also. Anfangs war es ein großer Schock, doch am Ende war es halb so schlimm und wir hatten diesen besonderen Moment nur für uns allein. Im Anschluss machten wir noch Fotos im Schlosspark mit einer Freundin und ein paar wenigen Familienmitgliedern und ließen den Tag zuhause ausklingen. Alles in allem war es eine wunderschöne und außergewöhnliche Hochzeit, die man womöglich niemals vergessen wird.

Hochzeit Schlosspark Weilburg

Kleid: A Bela NoivaSovestia

Schmuck: Abrazi JewelrySovestia

Sakko & Hose: Digel und s. Oliver

Blumen: Gärtnerei Wern Weilmünster

Foto Location: Schlosspark Weilburg

Fotograf: Tina Heinkel Fotografie

Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT