Australien

Byron Bay

By on 26. November 2018

Zurück von Yulara nach Sydney ging es per Flugzeug und von dort dann mit dem Greyhound Bus die Ostküste entlang. Wir legten 800 km zurück und waren nach 12 h endlich angekommen in Byron Bay – Surfer Paradies und Hippie Stadt in einem. Es ist eine Küstenstadt mit einem wunderschönen Leuchtturm nur 200 km von Brisbane entfernt.  

Ich hatte lange überlegt, ob ich in Byron Bay stoppen sollte oder lieber noch länger in Gold Coast bleibe.  Ich kann euch sagen: Gottseidank habe ich den Stop gemacht und blieb für 3 Tage. Warum werdet ihr sicher herauslesen in den nächsten Zeilen. 

 

Unterkunft 

Meine Unterkunft war das Hostel Cape Byron YHA. Ein absoluter Fehlgriff muss ich sagen. Wobei ich vermutlich auch ein sehr anspruchsvoller Backpacker bin. Bei 32°c mussten wir 4 im Mehrbettzimmer leider nur mit einem Ventilator auskommen. Die Zimmer waren im Laufe des Tages so heiß geworden, das über Nacht die Türen überall offenstehen mussten, sonst wäre man womöglich erstickt. 😛 Sauberkeit wurde dort leider auch nicht groß geschrieben. Die Küche habe ich kaum genutzt. Im Innenhof befand sich ein Pool, indem ich einmal schwimmen war. Es war eine gute Abkühlung, jedoch war das Meer ja auch nur 5 Minuten zu Fuß entfernt. Also im Großen und Ganzen von mir keine Weiterempfehlung. 

 

Transportmittel 

Angereist bin ich wie schon oben beschrieben mit dem Greyhound Bus. Die Fahrt war über Nacht und somit waren die 12 h wirklich erträglich, allerdings würde ich beim nächsten Mal bevorzugt ein Flugzeug wählen und etwas mehr zahlen, dafür weniger Zeit „verschwenden“. Im Küstenstädtchen selbst kann man zu Fuß alles gut erreichen. Es ist sehr überschaubar, durch seine Größe. Natürlich kann man sich auch an jeder Ecke einen Roller, ein Auto oder ein Fahrrad leihen.  

 

Aktivitäten 

Die Hauptattraktion in diesem Ort ist womöglich das „Cape Byron Light“, ein Leuchtturm an der Küste, welcher von tropischem Wald, langen Surfstränden und tollen Wanderwegen umgeben ist. Also machte ich mich eines Morgens auf zum Leuchtturm. Allein. In Flipflops. Mit meiner Drohne. Ich muss dazu sagen, ich neige immer dazu das falsche Schuhwerk anzuziehen, sagt mein Freund. 😀 Diesmal hatte er Recht.  

Ich bin steile, staubige Wege mitten durch den Dschungel gelaufen. In jeder Ecke knisterte und knackte es. Schlangen werden dort oft gesichtet. Ich sah Gottseidank keine dort. Also ging es in schnellem Marsch bei über 30 °c weiter und ich kann euch sagen, wenn ihr oben angekommen seid, seid ihr baff von dieser genialen Aussicht rundherum. Ich wählte den „langen“ Wanderweg, der sich über 8 km erstreckte.  

Am Leuchtturm befindet sich ein kleines Café, indem man mit einem kühlen Getränk die Aussicht genießen kann. Ich zahlte für ein Erdbeertörtchen, eine Cola und ein Wasser $ 13,12. Von den verschiedenen Aussichtspunkten kann man wahnsinnig gut Delphine, Schildkröten und Wale beobachten, da das Wasser unheimlich klar ist. Vorbei an einsamen Stränden und Buchten ging ich dann zurück zum Hostel und machte mir einen entspannten Nachmittag.  

Übrigens: Wer nicht laufen möchte oder kann, kann auch mit dem Auto bis kurz vor den Leuchtturm fahren. Dort sind einige Parkplätze vorhanden.  

Die Strände sind meist eher was für Surfer, wegen der hohen Wellen. Am Abend bei Sonnenuntergang am Wasser sitzen ist aber auch sehr viel wert. 

 

Verpflegung 

Restaurants, Saft Bars und Hippie Shops gibt es dort an jeder Ecke. Das war wirklich sehr schön an diesem kleinen Ort. Einen ALDI fand man auch direkt ums Eck, sodass man sich gut mit Lebensmittel versorgen konnte. Das Einzige was etwas schwieriger zu finden war, waren Bottle-Shops für alkoholische Getränke.  

Erzähle mir gerne von deinen Eindrücken in Byron Bay.

Dieser Beitrag enthält Werbung

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Michelle
Hessen/Deutschland

Hey, mein Name ist Michelle. Ich habe - gemeinsam mit meinem Freund Christoph - die Leidenschaft des Reisen entdeckt. Ich möchte euch gerne Tipps für eure nächste Reise geben und euch mit meinen Reisezielen inspirieren. Ganz wichtig: jeder hat andere Vorstellungen vom Reisen - sei du selbst und lass dir nichts aufzwingen. Viel Spaß beim Lesen!

Suche
Neuste Beiträge
Wir schenken dir 30 Euro
Die beste Kreditkarte zum Reisen
Unterkünfte
Booking.com